RSS

Entdecken Sie Köln mit Aura Escort

Entdecken Sie Köln mit Aura Escort

Neuer Bordellbericht von FKK-News:

https://is.gd/zTvyr6

Aura Escort Köln – Der exklusive High Class Escortservice aus Frankfurt verfügt seit geraumer Zeit auch über eine Zweigstelle in der Domstadt. Dort können potenzielle Kunden wie gewohnt anrufen und sich unverbindlich zu einem erstklassigen Escort Date in Köln beraten lassen. Nicht orts…

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , , , ,

FKK Sharks – Wellness und Erotik

FKK Sharks – Wellness und Erotik

Hallo liebe Leser,

Ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich schon seit längerem nicht mehr aktiv war – jedoch hatte ich in den letzten Monaten viel um die Ohren… Und genau das war auch der Grund wieso ich mal wieder so richtig entspannen musste 😉
Nach einer super anstrengenden und langen Woche war es mal wieder soweit und ich dachte mir „heute gönn‘ ich mir mal wieder was richtig gutes für mich und meinen Körper“. Nachdem ich kurz mal die großen Clubs in meiner Umgebung gecheckt hatte war mir aber schon klar wo wohl mein Erholungstempel sein wird – das FKK Sharks in Darmstadt. Da ich mittlerweile auch schon nicht mehr der Jüngste bin liebe ich vor allem die Abwechslung zwischen Wellness und Erotik und die bekommt man im Sharks perfekt geboten.
Navi an und los gings! Der Club liegt nur 45 min von meinem Zuhause aus entfernt und dieses mal war die A3 auch frei nicht wie bei meinem letzten Besuch im Sharks…

Im Club angekommen lief es eigentlich wie immer ab.

Ich wurde nett begrüßt und bekam einen Bademantel, Handtücher und Badelatschen. Ich zog mich um und genoss erstmal die großartige Aussicht (Nicht nur das Ambiente war nett anzusehen, sondern es gab auch viele süße Girls die leicht bekleidet umher schwebten ;))
Mich zog es zuerst einmal aber in die Sauna, schließlich wollte ich entspannen und mich frei von Stress schwitzen. Da entdeckte ich aber auch schon in der Sauna zwei echt heiße Mädels, die mir ein paar verstohlene Blicke zugeworfen haben, davon ließ ich mich aber erst mal nicht beirren und blieb ganz „cool“.
Nach dem Schwitzen gabs ne kühle Dusche und ich machte mich auf ins hauseigene Restaurant, um wieder Kräfte zu tanken. Nach einem kurzen Snack war ich dann endlich bereit, mich ins Abenteuer zu stützen. Angekommen im Barbereich fielen mir die vielen verführerischen Ladies besonders ins Auge. Das Faszinierende aber war eigentlich, dass für jedermann etwas dabei war.
Beinahe jede Nationalität und Typ Frau. Ich musste mich wirklich zusammenreißen, dass ich sie nicht schon mit bloßen Auge auszog 😉
Ich trank gemütlich mein Bier und beobachtete die Umgebung. Der Club war noch wie bei meinem letzten Aufenthalt. Überall Palmen, ein riesiges Aquarium und tolle Ambientebeleuchtung, die einem das Gefühl geben, wirklich im Urlaub zu sein. Nach einigen Minuten kam eine sehr charismatische Dame auf mich zu und setzte sich neben mich, es war tatsächlich eine der beiden die mir zuvor schon in der Sauna verführerische Blicke zuwarf. Sie ist ein südländischer Typ und sprach dennoch akzentfreies Deutsch. Ihre Wahnsinnsausstrahlung machte mich richtig an. Sie war zwar sehr zierlich, aber hatte trotzdem wunderschöne Kurven. Ihre Brüste waren definitiv gemacht, was ich aber absolut nicht schlimm finde aber der Hintern ist echt und der hat mich, ich nenne es mal Doggyliebhaber, beinahe zum Hecheln gebracht. Der war richtig durchtrainiert und wohlgeformt. Ich schätze sie auf Anfang bis Mitte 20 – jedenfalls noch jung und knackig 😉

Nach einigen Drinks bat sie mich dann auf eines der Zimmer, die in der ersten Etage lagen.

Zuerst wurden die preislichen Einzelheiten besprochen und dann gings schon zur Sache. Sie zog mir den Bademantel aus und begann in ihren sexy Dessous eine heiße Stripteaseshow. Sie bewegte sich sehr rhythmisch zur Musik, zog sich dabei langsam aus und stellte mir so ihren geilen nackten Körper vor. Es fiel mir sehr schwer, mich zusammenzureißen. Sie merkte das und stieß mich aufs Bett. Dann fing sie an mich am Hals zu küssen und ging langsam mit der Zunge runter bis zu meinem besten Stück. Dort angekommen packte sie ein Kondom aus und stülpte es über. Dann fing sie an zu blasen und währenddessen kraulte sie meine Eier. Sie machte das ganze aber so gut, dass ich den Spaß schon nach einer sehr kurzen Zeit unterbrechen musste. Sonst wäre das Abenteuer zu schnell vorbei gewesen und das wollte ich keinesfalls. Ich packte sie also und richte sie so, dass wir in der Doggystellung weitermachen konnten. Jetzt konnte ich das ganze Ausmaß, was sie zu bieten hat, wunderbar in Augenschein nehmen. Ich leckte sie erst mal in dieser Stellung bis sie richtig geil wurde. Dann zog ich sie an mich ran und stieß in sie hinein. Sie hielt dagegen und zeigte mir deutlich, dass sie genauso Spaß hatte wie ich. Ihr Stöhnen turnte mich so an uns es kam, wie es kommen musste 🙂
Danach gab sie mir noch eine kraftvolle Entspannungsmassage, wie ich sie von einem so jungen und zierlichen Mädel noch nie bekommen habe und verabschiedeten uns bis zum nächsten Mal.

Fazit:
Das FKK Sharks ist echt ein super Saunaclub, nicht umsonst zählt er inzwischen zu den detailliertesten in ganz Deutschland! Alles sehr sauber und ordentlich, eine angenehme Atmosphäre zum Entspannen und Spaß haben und die dort anwesenden Girls sind teilweise echte Hingucker!. Lange Rede, kurzer Sinn – hier geh ich bestimmt nochmal hin!

 

Club Royal – Bordell in Neustadt

Hallo meine Treue Leserschaft!

Nach etwas längerer Abstinenz melde ich mich nun wieder zurück und möchte nun einen Erfahrungsbericht über den Club Royal in Neustadt an der Weinstraße mit euch teilen, welchen ich auf der Reise von Kaiserslautern nach Aschaffenburg besuchte.

Ich war gerade zu Besuch bei einem alten Bekannten, welchen ich in seiner Heimat besuchen wollte. Gegen Ende meines Aufenthaltes spürte ich ein gewisses Verlangen in mir aufkommen und wir wissen alle was das heißt! Ich erkundigte mich nach einem Bordell in der Nähe und wurde hierbei mit dem Club Royal im nahegelegenen Neustadt fündig. So schnell wie ich dieses Bordell entdeckt habe, so schnell habe ich mich für einen Besuch dort entschieden. Das Ambiente dieses Etablissements sah genau wie die Mädels auf der Webseite mehr als vielversprechend aus. Ich entschied mich dem Laufhaus am Dienstag einen Besuch abzustatten, da an diesem Tag einer der vier wöchentlichen Mottotage des Bordells war, nämlich der „Tanga-Day“. Und ganz ehrlich, was will man(n) mehr bildhübsche Frauen und ihre kaum bedeckten Hintern. 😉

Unvergesslich knisternde Stunden mit Inna

Kaum von meinem Bekannten verabschiedet stieg ich in den Zug von Kaiserslautern nach Neustadt. Dort angekommen musste ich kaum nach dem Laufhaus suchen, da sich dieses nur 5 vom Bahnhof in westlicher Richtung befindet. Das ist für durchreisende wie mich schon mal ein dickes Plus. Genauso wie der Fakt, dass man hier nicht zwangsweise einen Termin machen muss, sondern sich auch spontan eine Dame für besondere Stunden aussuchen kann. Im Bordell angekommen schmiss ich mich als erstes an die Bar und genehmigte mir ein Bier. Während ich nun da saß und mein kühles Blondes genüsslich schlürfte, wurden meine Augen von einer heißen, schwarzhaarigen Dame angezogen. Ich fragte sie nach ihrem Namen und erfuhr, dass sie Inna heißt. Ich wusste sofort, dass sie die glückliche sein wirdInna von Club Royal Neustadt, welche mit mir die Zweisamkeit genießen wird. Ich lud sie auf einen Cocktail an der Bar ein und wir quatschten ein bisschen. Danach fragte sie mich ob ich sie auf ein Zimmer begleiten, wolle. Das lässt man sich bei so einer Frau ganz sicher nicht zweimal sagen. Mit ihr auf dem Zimmer angekommen ging es erst mal ums geschäftliche und wir machten wir machten einen Preis aus, welcher bei 120€ für eine Stunde lag aus. Ist zwar nicht gerade das günstigste Angebot was ich in dieser Branche erlebt habe, jedoch sollte ich später noch merken, dass es jeden Cent wert war. Danach ging es direkt los wie die Feuerwehr. Wir zogen uns aus und fanden uns direkt auf ihrem Bett wieder. Sie nahm meinen Kolben in den Mund und massierte ihn nach allen Regeln der Kunst, sprich ohne Hände und das sogar Deepthroat. Danach ging es im wahrsten Sinne des Wortes knallhart weiter. Wir gingen vom Oral-S*x über in Doggystyle, wo es erst so richtig abging. Es wurde wild und die Dezibel nahmen sekündlich zu. Ich nahm sie richtig schön und ich merkte, dass es auch ihr gefiel. Nach gut 30 Minuten wurde ich dann jedoch ein bisschen faul, was Inna aber nicht schlimm fand und wir in die Reiterstellung wechselten. Ich lies sie arbeiten und konnte dabei noch ihre mega schönen und wohl geformten Brüste kneten. Sie ritt mich wie einen Ackergaul und es war einfach geil. Nach einer weiteren dreiviertel Stunde sagte ich dann zu Inna, dass ich soweit bin und dass sie sich doch hinlegen solle. Sie tat was ich sagte und ich spritzte ihr auf ihre wunderschönen Titten. Sowas nennt man(n) wohl einen krönenden Absch(l)uss. Ich lag dann noch ein bisschen mit ihr im Bett und redete mit ihr und ehe ich mich versah war ich schon 2 Stunden im Club Royal.

Fazit über den Club Royal

Im Club Royal im rheinland-pfälzischen Neustadt sollte jder leidenschaftliche Bordell- und FKK-Club-Besucher definitiv mal drin gewesen sein. Das Ambiente ist wunderbar, da man sich in den Zimmern direkt wohl fühlt und es so auch äußerst hemmungslos direkt zur Sache gehen kann. Die Damen sind zwar nicht alle mein Typ vom Aussehen her, jedoch liegt das ja immer im Auge des Betrachters. Und Preislich wie bereits vorhin geschildert hält sich hier auch für das Niveau dieses Etablissements alles im akzeptablen Bereich.

 

Schlagwörter: , , , , , ,

FKK Paradise Saarbrücken – Das Paradies im Saarland

FKK Paradise Saarbrücken – Das Paradies im Saarland

Neuer Bordellbericht von FKK-News:

https://bordellberichte.de/fkk-paradise-bordell-in-saarbruecken/

Der etablierte Saunaclub FKK Paradise Saarbrücken ist wohl der bekannteste und mit Abstand größte Saunaclub im Saarland. Daher ist es nicht verwunderlich, dass internationale Fans des Etablissements regelmäßig Erfahrungen und Erlebnisse im Netz austauschen. Besonders für die französische Besucherschaft stellt das Luxus-Bordell…

 

Escort in Frankfurt – Mehr als nur ein Geschäftsessen

Escort in Frankfurt – Mehr als nur ein Geschäftsessen

Neuer Bordellbericht von FKK-News:

https://bordellberichte.de/aura-escort-frankfurt-erotiknews/

Jeder Businessman und Bänker kennt das Spiel der klassischen Escort-Dates in Frankfurt: Attraktive, unbekannte Damen werden zu wichtigen Terminen geladen und entzücken nicht nur das Auge, sondern auch ganz privat die Sinne. Damit ein solches Treffen in der Wirtschaftsstadt reibungslos und…

 

Aura Escort – Escortagentur in Köln

Hallöchen meine Treuen Leser!

Nach langer Herbst-Winter-Pause wollte ich mich auch mal wieder bei euch melden und meine neuste Bekanntschaft mit euch teilen. Dieses Mal habe ich das Geschäftliche mit dem Schönen verbunden.

Ich wurde mal wieder zu einem Geschäftsessen in Kölle eingeladen. Da ich dort, nicht als Einziger alleine antanzen wollte, machte ich mich im Internet auf die Suche und stieß auf die Escortagentur Aura Escort aus Frankfurt, welche auch Escort Dates in Köln vermittelt. Ich habe die Seite ein bisschen durchgeklickt und die Bewertungen gelesen. Klang alles ganz gut. Man hat eine große Auswahl an Girls und nach kurzer Überlegung entschied ich mich für Grace. Sie kommt aus Köln und somit sind die Fahrtkosten, mit 10€, mehr als Fair. Kurze Email an die Escortagentur geschickt, wann und wo ich sie gerne treffen würde, und nach kurzer Zeit kam auch schon die Bestätigung. Ich hatte sie für 5 Stunden gebucht, weil ich nach dem Essen noch ein bisschen Spaß mit ihr haben wollte. Ich bat um ein elegantes Outfit mit High-Heels und sexy Dessous in schwarz, wie sie auch auf der Website zu sehen ist.

Nun war der Abend gekommen und wie mit der Agentur besprochen, traf ich mich mit Grace 2 Straßen weiter von dem italienischen Restaurant. Sie war pünktlich und sah einfach klasse aus. Sie trug ein eng anliegendes Kleid, was ihr bis zu den Knien ging, und hohe Schuhe, die ihrer Figur schmeichelten. Top – erster Wunsch wurde schon mal erfüllt. Ich gab ihr die insgesamt 910€ und sie verstaute sie in ihrer Handtasche. Sie hakte sich bei mir ein und wir liefen gemeinsam zum Restaurant. Sie verhielt sich sehr professionell und sprach selbstbewusst mit meinen Kollegen, sodass niemand mitbekam, dass es sich nicht um meine feste Freundin handelte. Das Essen ist schon mal gelungen zu Ende gegangen.

Wir verabschiedeten uns von meinen Arbeitskollegen und liefen zusammen ins nahe gelegene Hotel Sion, wo ich ein Zimmer für uns reserviert hatte.

Leidenschaftliche Momente mit Grace

Im Hotelzimmer angekommen redeten wir einen Moment über alles mögliche und die Stimmung wurde immer lockerer. Wir fingen an uns langsam auszuziehen und schon ging mein zweiter Wunsch in Erfüllung. Die schwarze Unterwäsche schlängelte sich um ihren Wahnsinns Körper. Ich massierte ihre Füße und streichelte ihren Körper. Danach war ich an der Reihe und ich legte mich tiefen entspannt aufs Bett. Sie küsste meinen Hals und wanderte immer weiter runter. Sie gummierte mich ein und fing an meinen Kleinen mit dem Mund zu verwöhnen, ohne Handeinsatz, nur schön mit den Lippen und der Zunge. Mal schnell, mal langsam, mal gefühlvoll, mal intensiv und immer wieder tief in den Mund genommen mein bestes Stück.

Das Französisch war einwandfrei und nun wollte ich sie beglücken. Ich verwöhnte sie von oben bis unten und ich merkte sofort, dass ihr das gefiel, denn sie bekam am ganzen Körper Gänsehaut. Danach setzte sie sich auf mich und legte einen ordentlichen Ritt hin. Sie hatte keinerlei Berührungsängste und ich knetete währenddessen ihre Brüste. Wir wechselten in Doggy, wo sie richtig gut dagegen hielt. Anfangs langsam, wobei ich immer schneller wurde. Ich bat sie sich umzudrehen, habe das Gummi entfernt und „mein Werk“ auf ihren flachen Bauch vollendet. Danach lagen wir uns noch im Arm, philosophierten über Gott und die Welt und schon waren die 5 Stunden wieder vorbei.

Fazit über die Escortagentur „Aura Escort“ in Köln

Grace kann ich als elegante Abendbegleitung, ebenso wie für danach, wärmstens empfehlen. Es lief alles super und auch die Abwicklung des Termins verlief völlig unkompliziert und schnell. Das einzige was ich bemängeln kann war ihr Parfüm, was mir persönlich etwas zu intensiv roch, aber das ist ja Geschmackssache. Wenn ich demnächst wieder eine Escort brauche werde ich auf jedenfall auf Grace von Aura Escort zurückgreifen. Dort sind die Girls zwar vergleichsweise teuer, aber es lohnt sich, zumindest für die, die Wert auf ein niveauvolles Escort Date legen.

 

 

Schlagwörter: , , ,

Stripclubs in Deutschland

Stripclubs in Deutschland

Neuer Bordellbericht von FKK-News:

https://bordellberichte.de/stripclubs-deutschland/

Striptease beschreibt die Kunst der erotischen Entkleidung in Tanzform. In der Regel wird ein Striptease in Etablissements auf öffentlichen Bühnen vollführt, teilweise bieten Sexclubs, wie der Partytreff König in Hannover, auch private Sessions in abgetrennten Bereichen oder Zimmern an. Aber…